Die Temperaturkontrolle ist eine revolutionäre Funktion in der Welt des Dampfens, die jedoch für viele Dampfer noch ein Klärungspunkt bleibt.

Sie wird auch als TC (Temperature Control) oder VT (Variable Temperature) bezeichnet und ist bei den meisten auf dem Markt erhältlichen Boxen oder Mods vorhanden.

Sie ermöglicht es, anstatt die Heizleistung (in Watt) oder die an den Widerstand gesendete Spannung (in Volt) zu steuern, die Temperatur (in °C) des Widerstandes direkt zu blockieren oder einzustellen.

Die Erwärmung ist progressiv und hilft, den Widerstand zu schonen, indem übermäßige Erwärmung vermieden wird.

In diesem Fall wird die tatsächliche Temperatur des Widerstands nicht erkannt, dieser TC-Modus basiert ausschließlich auf der Änderung der Heizleistung des Widerstands.

Geräte, die mit der Temperaturkontrolle arbeiten, verwenden Nickel- oder Reintitan-Widerstände. Im Gegensatz dazu sind Kanthal- oder Nichrom-Widerstände aufgrund ihres zu geringen Koeffizienten, einer nahezu nicht vorhandenen Widerstandsänderung und einer ungenauen Messung nicht mit diesem System kompatibel.

Die Vorteile:

  • Schützt den Widerstand
  • Verhindert den "Dry Hit"
  • Konstante Wiedergabe
  • Verhindert die Bildung von Acrolein (krebserregende Substanz)
  • Gesünderes Dampfen